Der Wiener Kaiserschmarrn

Der Original Kaiserschmarrn


  • 250g Mehl
  • 375ml Milch
  • 4 Eier, getrennt
  • 3EL Zucker
  • 1g Rosinen
  • 1 Prise Salz
  • Öl
  • Puderzucker
Durch das Trennen der Eier ist dieses Rezept unwesentlich aufwendiger als das des Palatschinken, über den Geschmack lässt sich dabei bekanntlich streiten. Am besten Sie probieren aus wie er Ihnen am besten schmeckt.

Zubereitung:

Zu erst, Das Eigelb, die Milch, 2EL Zucker und das Salz in eine Schlüssel geben und mit einem Handrührgerät gut verrühren. Danach nach und nach das Mehl dazugeben, darauf achten dass das Mehl gut aufgenommen wird und sich keine Klumpen bilden. Jetzt können Sie das Eiweiß steif schlagen und dabei den Restlichen Zucker hinzugeben. Anschließend heben Sie vorsichtig das steif geschlagene Eiweiß unter den restlichen Teig. Bevor Sie die Rosinen hinzugeben, sollten Sie diese etwas waschen, dadurch werden diese etwas weicher.

Erhitzen Sie das Öl in einer beschichteten Pfanne und gießen Sie den Teig ein. Lassen Sie den Teig etwas anbacken, drehen Sie den ganzen noch Pfannkuchen mit einem Pfannenwender um und zerreissen Sie ihn bevor er zu fest wird, so dass das nicht mehr leicht möglich ist. Die kleinen Teile jetzt noch so lange in der Pfanne wenden, bis diese goldbraun gebacken sind. Bevor Sie den Kaiserschmarrn aus der Pfanne nehmen geben Sie ruhig etwas Kristallzucker hinzu und lassen diesen Charamelisieren. Und schon ist Ihr Kaiserschmarrn fertig zum servieren.