Unterschied Kaiserschmarrn und Pfannkuchen

Ein zerrissener Pfannkuchen ist nicht gleich ein Kaiserschmarrn. Hier erfahren Sie was der Unterschied zwischen einem Pfannkuchen und einem zerrissenen Pfannkuchen ist.

Wer sich nicht so genau mit den Inhalten und der Zubereitung eines Kaiserschmarrns auseinandersetzt, der kann schnell zu der Ansicht kommen, das ein zerrissener Pfannkuchen einem Kaiserschmarrn sehr ähnlich ist. Doch das ist nicht der Fall!


Weitere Zutaten im Kaiserschmarrn


Obwohl der Grundteig zwischen Kaiserschmarrn und Pfannkuchen sehr ähnlich ist, so kommt beim Kaiserschmarren meist etwas mehr Zucker oder sogar Vanillezucker in den Teig. Häufig wird in den Kaiserschmarrnteig auch flüssige Butter gegeben. Dies geschieht beim Pfannkuchenteig eher selten. In den Kaiserschmarrn werden meist auch Rosinen gegeben. Dies geschieht beim Pfannkuchenteig meist nicht.


Kaiserschmarrn wird durch Eischnee lockerer


Unter den Kaiserschmarrnteig wird meist gesondert geschlagener Eischnee vorsichtig untergehoben. Hierdurch wird der Kaiserschmarrn nicht nur wesentlich dicker, sondern auch viel fluffiger. Beim Pfannkuchen werden die Eier meist als ganzes in den Teig gemischt.
zurück zurück zu: vorherige Seite Tipps