Kaiserschmarrn aus Palatschinken Teig

Ein relativ einfaches Palatschinken Rezept entstand aus dem simplen Palatschinken Teig.


  • 200g Mehl
  • 300ml Milch
  • 100ml Sodawasser
  • 4 Eier
  • 2 Handvoll Rosinen
  • Etwas Zucker oder Honig
  • Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum ausbacken
Wie man bereits an den Zutaten erkennen kann, ist dieses Kaiserschmarrn Rezept besonders einfach und bis auf die Rosinen und dem Zucker gleicht es dem eines Palatschinken.

Zubereitung:

Das Mehl und die Milch sollte mit einem Handrührgerätes gründlich verschlagen werden, damit keine Klümpchen entstehen. Anschließend die Eier und das Salz unterrühren. Anschließend etwas Zucker oder Honig zu hinzugeben, je nachdem wie süß Sie den Kaiserschmarrn machen wollen, dabei sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass er Kaiserschmarrn beim servieren noch mit Puderzucker bestäubt wird. Bevor Sie mit dem ausbacken beginnen sollten Sie den Teig abdecken und etwas 30 Min. quellen lassen.

Nach dem Aufquellen erhitzen Sie eine Pfanne, und geben etwas Butter in Sie, allerdings sollten Sie dies erst tun wenn die Pfanne wirklich heiß ist, die meisten erste Pfannkuchen und Kaiserschmarrn klappen nicht so gut wie die darauf folgenden, da die Pfanne noch nicht heiß genug ist. Nachdem die Butter zerlaufen ist, gießen Sie den Teig ein, bis die Pfanne mit ca. einem cm gefüllt ist. Jetzt geben Sie in den noch flüssigen Teig nach belieben Rosinen hinzu. Lassen Sie den noch Pfannkuchen unberührt bis auch die Oberseite einigermaßen fest ist, dann drehen Sie den Pfannkuchen als ganzes um. Diese Seite sollte nun auch gebraten werden bis sie eine schöne Farbe hat. Sobald beide Seiten je nach Wünsch gebräunt sind, können Sie anfangen den Pfannkuchen in kleine Teile zerteilen oder zerschneiden. Lassen Sie die kleinen Teile noch etwas in der Pfanne, so dass auch die Ränder gut gebräunt sind und schon ist Ihr Kaiserschmarrn fertig zum servieren.