Kaiserschmarrn glutenfrei

Wer keine Gluten verzehren darf aber dennoch einen Kaiserschmarrn genießen möchte, der findet hier Informationen sowie ein geeignetes Rezept für einen glutenfreien Kaiserschmarrn.


  • 250g glutenfreies Mehl

  • 375ml Milch

  • 4 Eier, getrennt

  • 3EL Zucker

  • 1g Rosinen

  • 1 Prise Salz

  • 100g Butter oder Fett

  • Puderzucker
Wichtig: Da jeder Körper anders reagieren kann sind nachfolgende Informationen ohne Gewähr. Vor der Zubereitung und dem Verzehr des genannten glutenfreien Kaiserschmarrn-Rezept sollten Sie daher bei Zweifeln zur Verträglichkeit der einzelnen Zutataten vorher unbedingt Ihren Arzt kontaktieren! Achten Sie auch darauf ob Sie ggf. auf weitere Inhaltsstoffe wie Eier, Salz oder Butter allergisch reagieren können.

Zubereitung:

Die Zubereitung des glutenfreien Kaiserschmarrn ist identisch wie die Zubereitung eines "normalen" Kaiserschmarrn (z.B. Wiener Kaiserschmarrn). Informationen zur Zubereitung finden Sie unter Kaiserschmarrn Zubereitung.

Zur glutenfreien Herstellung eines Kaiserschmarrns wird hauptsächlich ein glutenfreies Mehl verwendet. Folgende Mehlsorgen sind meist glutenfrei, achten Sie aber immer auf die Angaben auf der Packung: Amaranthmehl, Buchweizenmehl, Hirsemehl, Kastanienmehl, Kartoffelmehl, Maismehl, Quinoa-Mehl sowie Reismehl. Das Buchweizenmehl eignet sich am besten zur Herstellung eines glutenfreien Kaiserschmarrns. Da jedes Mehl aber einen anderen Geschmack mit sich bringt können Sie auch selbst das ein oder andere Mehl testen und somit Ihren bevorzugten Geschmack herausfinden.

Weiterhin können Rosinen weggelassen werden. Außerdem kann bei Bedarf eine laktosefreie Milch zum Einsatz kommen. Die Brise Salz kann ebenfalls weggelassen werden. Statt Butter kann man auch Fett verwenden. Lediglich auf die Eier kann man nicht verzichten.