Kaiserschmarren aufwärmen

Sie haben im Kühlschrank aufbewahrten oder tiefgekühlten Kaiserschmarren? Hier erfahren Sie wie man diesen am besten aufwärmen kann.


Kaiserschmarren auftauten


Ist der Kaiserschmarrn in der Tiefkühltruhe gefroren, so ist dieser zunächst aufzutauen. Am besten stellen Sie den gefrorenen Kaiserschmarrn ca. 1-2 Stunden bevor Sie ihn aufwärmen wollen aus dem Gefrierschrank bei Zimmertemperatur. Alternativ - v.a. wenns schneller gehen muß - können Sie den Kaierschmarrn auch in der Microwelle mit dem speziellen Auftauprogramm (bzw. bei geringer Leistung ein paar wenige Minuten) auftauen.


Kaiserschmarren aufwärmen


In der Microwelle: Den aufgetauten Kaiserschmarren können Sie in der Microwelle in max. 1-2 Minuten erwärmen. Dabei ist nichts besonders zu beachten.
In der Pfanne: Besser schmeckts jedoch - auch wenn es etwas länger dauert - wenn der Kaiserschmarrn in der Pfanne aufgewärmt wird. Dazu in der Pfanne ein bischen Butter schmelzen, dann den Kaiserschmarrn bei mittlerer Temperatur in die Pfanne geben und in der Butter ein paar Minuten schwenken. Achten Sie darauf nicht zu viel Butter zu nehmen, der Kaiserschmarrn hat ja schon vom Backen viel Butter an sich. Außerdem ist darauf zu achten das der Kaiserschmarrn nicht anbrennt, also wirklich nur kurz unter schwenken erwärmen.


Aufgewärmter Kaiserschmarrn ist kein Vergleich zu frischem Kaiserschmarrn


Im Kühlschrank aufbewahrter Kaiserschmarrn oder sogar in der Kühltruhe eingefrorener Kaiserschmarrn schmeckt nicht ganz so gut wie wirklich frisch gemachter Kaiserschmarrn. Der Kaiserschmarrn verliert durch die Lagerung an seiner Fluffigkeit, die Konsistenz wird dadurch etwas härter. Bei langer Lagerung im Gefrierschrank wird der Kaiserschmarrn meist auch recht rocken. Geschmacklich sollten Sie jedoch keinen großen Unterschied feststellen. Nicht umsonst dauert die Zubereitung des Kaiserschmarrn in guten Restaurants 20-30 Minuten - Zeit, die auch Sie sich für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis nehmen sollten!
zurück zurück zu: vorherige Seite Tipps